Unabhängige Vertrauensstelle für Ihr Personal. Frühzeitig handeln, bevor aus Missverständnissen Risiken werden.

Konflikte am Arbeitsplatz beeinträchtigen das Arbeitsklima. Sie wirken sich negativ auf Gesundheit und Leistung der Mitarbeitenden aus. Die Folgekosten für Unternehmen sind erheblich: Produktivitätsverluste, Verlust wichtiger Mitarbeitender, Verlust von Wissen, …

Sie benötigen eine unabhängige Vertrauensstelle für Ihre Mitarbeitenden?

Unser Angebot

Wir übernehmen für Ihr Unternehmen die Funktion als externe Vertrauensstelle. Ihre Mitarbeitenden können sich bei uns telefonisch, online oder persönlich beraten lassen. Das Ziel unserer Tätigkeit ist dabei Hilfe zur Selbsthilfe sowie das Aufzeigen nächster Schritte.

Das tun wir konkret

  • Information, Beratung und Klärung mit Mitarbeitenden und/oder Führungskräften
  • Formulierung von internen Reglementen zum Schutz der persönlichen Integrität der Mitarbeitenden
  • Beratung des Managements und der Personalabteilung zu Themen der Konfliktprävention, Mobbing, Diskriminierung, sexuelle Belästigung, Burnout (Einzelpersonen, Teams)
  • Interne Trainings zum Thema Umgang mit Konflikten am Arbeitsplatz, Arbeitsrecht (Fürsorgepflichten), sexuelle Belästigung, Mobbing, …)
  • Mediation, Konfliktmoderation
  • Jahresberichte (Statistische Daten und Empfehlungen für das Management)

Wir bieten unsere Dienstleistungen in folgenden Sprachen an:

  • Deutsch
  • Englisch

Basiskosten

  • Jahrespauschale Vertrauensstelle: CHF 500.–

Fallbezogene Kosten

  • Falleröffnung und telefonischer oder persönlicher Erstkontakt: CHF 250.– / pro Fall
  • Weiterführende Beratungen im Stundenhonorar / pro Fall: CHF 180. – bis CHF 250.–, abhängig von der Unternehmensgrösse

Zusatzleistungen

nach Absprache und auf der Basis der vereinbarten Stundensätze:

  • Erstellung von Leitlinien zur Konfliktprävention
  • Formulierung interner Reglemente zum Schutz der persönlichen Integrität der Mitarbeitenden
  • Beratung des Managements und der Personalabteilung
  • Sitzungen des Managements und/oder mit Personalverantwortlichen
  • interne Trainings von Führungskräften und Mitarbeitenden
  • Fallbezogene Expertisen / interne Untersuchungen
  • Mediationen / Konfliktmoderationen
  • Jahresbericht

Bieten Sie Ihren Mitarbeitenden eine neutrale Vertrauensstelle zu folgenden Themen?

  • Konflikte mit Vorgesetzten
  • Konflikte mit Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen
  • Mobbing / Bossing
  • Sexuelle Belästigung
  • Arbeitszeiten
  • Zielvereinbarung und Personalbeurteilung
  • Arbeitszeugnisse
  • Auflösung des Arbeitsverhältnisses
  • Reorganisation und Personalabbau
  • Versetzungen

Gesetzliche Grundlagen

Unternehmen, egal welcher Grösse, sind verpflichtet, die körperliche und psychische Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden zu schützen. Das Bundesgericht hat diese Pflicht in einem wichtigen Urteil formuliert (2C_464/2011).

  • Unternehmen müssen eine Vertrauensperson (Ombudsfrau/-mann) für ihrer Organisation benennen, an die sich die Mitarbeitende bei Konflikten am Arbeitsplatz für Rat und Unterstützung wenden können.
  • Die Vertrauensperson kann innerhalb oder ausserhalb des Unternehmens bestimmt werden.
  • Die Vertrauensperson darf nicht in einem hierarchischen Verhältnis zu den Mitarbeitenden stehen. Direktoren, Firmeninhaber und in der Regel auch die Personalabteilungen sind damit als Vertrauensperson innerhalb des Unternehmens ausgeschlossen.

Weiterführende Informationen des SECO