Mobbing am Arbeitsplatz hat viele Gesichter und kann den Berufsalltag zur Hölle machen. Mobbing kann krank machen. Wichtig ist daher: schnell handeln und Unterstützung suchen.

Was ist Mobbing?

Mobbing bedeutet, dass eine oder mehrere Person(en) am Arbeitsplatz systematisch und über einen längeren Zeitraum schikaniert, ausgegrenzt und benachteiligt wird/werden. Mobbing am Arbeitsplatz kann krank machen. Schlimmstenfalls endet es in Burnout/Depression, dem Jobverlust, …

Mobbing verläuft in Phasen

1 – Konflikte und einzelne Vorfälle

Am Anfang steht ein ungelöster oder nicht bearbeiteter Konflikt. Die Folgen: erste Abneigungen, Schuldzuweisungen, einzelne persönliche Angriffe.

2 – Beginn Psychoterror

Differenzen weiten sich aus. Der eigentliche Konflikt wird unwichtig. Die Person, der Mensch wird immer häufiger zur Zielscheibe. Die Folgen: Das Selbstwertgefühl nimmt ab, zunehmende Isolation und Ausgrenzung.

3 – Arbeitsrechtliche Sanktionen

Weitere Eskalation. Ständige Demütigungen verunsichern die gemobbte Person so sehr, dass ihre Arbeit darunter leidet. Die Folgen: Die Betroffene wird als «problematisch» bezeichnet. Erste arbeitsrechtliche Massnahmen folgen: Abmahnung, Versetzung, Kündigung androhen. Häufige Krankschreibung, die jedoch selten auf die Situation am Arbeitsplatz zurückgeführt wird, denn oft schämen sich betroffene Personen darüber zu reden.

4 – Ausschluss und Verlust des Arbeitsplatzes

Mobbing endet oft mit Arbeitsplatzverlust. Betroffene kündigen selbst oder es wird ihnen gekündigt. Die Folgen: Psychosomatische Krankheiten, langfristige Krankschreibung, manchmal eine dauerhafte Arbeitsunfähigkeit.

Fühlen Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz Gerüchten ausgesetzt, verbal belästigt, unter Druck gesetzt, ausgegrenzt oder schlecht bewertet?

Werden in Ihrem Team Mitarbeitende ausgegrenzt oder eskalieren Konflikte?

Erstberatung:
50 Minuten / online oder physisch: CHF 180.– (plus 7.7% Mehrwertsteuer)

Weitere Beratungen:
60 Minuten / online oder physisch: CHF 200.– (plus 7.7% Mehrwertsteuer

Beratung für Betroffene

  • Wir beraten Sie vertraulich und hören Ihnen zu.
  • Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir ein Bild Ihrer aktuellen Situation.
  • Wir klären mit Ihnen Ihre Möglichkeiten und Optionen.
  • Wir besprechen mit Ihnen erste konkrete Lösungsansätze.
  • Ist eine gemeinsame Lösung mit dem Arbeitgeber nicht möglich, suchen wir mit Ihnen nach anderen Lösungen, die für Sie im Umgang mit Ihrer Situation sinnvoll sein könnten.

Beratung für Arbeitgeber*in, Teamleiter*in, HR-Verantwortliche

  • Wir beraten Sie vertraulich und hören Ihnen zu.
  • Wir klären mit Ihnen die Situation und sinnvolle Lösungswege.
  • Wir erstellen Expertisen, Analysen und Empfehlungen.
  • Wir vermitteln zwischen den Beteiligten.
  • Wir unterstützen internen Kommissionen.
  • Wir schulen Führungskräfte, HR-Verantwortliche und Mitarbeitende.